Text

SUSANNE MEWING

1971 geboren in Delmenhorst, Niedersachsen
1992–94 Studium der Freien Kunst an der HfBK, Hamburg
1994–99 Studium der Bibliothekswissenschaften an der FH, Hamburg
Abgeschlossen mit Diplom
1999–2004 Studium der Illustration an der HAW, Hamburg bei Professorin Anke Feuchtenberger und Professorin Eun Nim Ro
Abgeschlossen mit Diplom
seit 2004 Zeichnerin in Hamburg

Veröffentlichungen / Sonstiges

2018 DiSFU-Lesungsbuch: All you can read
Days in May (Booklet)
2017 Freistil 6 – The Book of Illustrators, edited by Raban Ruddigkeit;
aus wuchs : 32 Zeichnungen, herausgegeben von Carl-Walter Kottnik
2006 Zeichenexkursion nach Neuseeland von Januar–April
2005–07 Gründungsmitglied von LINDA e.V., ein Kunstraum auf St. Pauli
2004 Gründungsmitglied von kuenstlichst.de, ein online-Magazin
2003 Hamburger Ziegel

Ausstellungen (Auswahl)

2019 Die Neuen (G), Galerie der GEDOK, HamburgTo Gather (G), Galerie Arti Shock, Rijkswijk, NL
2018 Room of One‘s Own, Kunstverein Haus 8, Anscharpark, Kiel;
Hell², Kunstverein Osterholz-Scharmbeck;
Queerbeet 7 (G), Produzentengalerie Bremen.
2017 Hell, das sind die anderen, Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg;
Queerbeet 6 (G), Produzentengalerie Bremen.
2016 Wie es euch gefällt (G), Alles Wird Schön, Harburger Kulturtag, Hamburg.
2014 Mad Girl’s Love Song, Stadtgalerie Lauenburg;
WE ARE NOT DOING THIS BECAUSE IT’S EASY, Galerie 21, Vorwerkstift.
2013 I Shut my Eyes and You are dead, Frappant Galerie, Hamburg.
2012 verschiedene würmer haben einen konflikt (E), kunstNah, Hamburg;
Die Leidenschaften : ein Drama in 5 Akten (G),
Deutsches Hygiene Museum, Dresden;
Augenfutter : Illustrationen aus 25 Jahren Szene Hamburg Essen + Trinken (G),
Neue Zeichnerei, Hamburg.
2011 Absender unbekannt (G), Alles Wird Schön, Harburger Kulturtag, Hamburg;
Zugpferde, SchauRaum Produzentengalerie, Hamburg.
2010 Stalker Sissi (G), Künstlerhaus Speckstrasse, Gängeviertel, Hamburg;
Tiere, Frauen + Gärten, Mondmann, Lüneburg;
Psychonautika2 : Haus des Wachsens (G), St. Petersburg, RUS.
2009 Ich und Super-Ich (G), st. Lwa Tolstogo, St. Petersburg, RUS;
Nimm Zwei (G), SchauRaum Produzentengalerie, Harburger Kulturtag, Hamburg;
Emmänan Tietokirja (A–Ö), Alles Wird Schön, Hamburg;
Emmänan Tietokirja (P–Z), Hinterkonti, Hamburg.
2008 Zukanova/Mewing, Studio Jaffestrasse, Hamburg;
2 Gruppenausstellungen in Japan (G),
Transpop Gallery und Internationales Mangamuseum, Kyoto, JPN.
2007 Contemporary Artists from Germany in Nanjing (G) (K), Nanjing, CHN;
Octagon + Personal Effects (G), Fette’s Gallery, Los Angeles, US;
Künstlerfreundschaften – zu Gast bei Julia Münz – Wir sind woanders #2 (G),
Künstlerhaus Dosenfabrik, Hamburg.
2006 I know you, but you don’t know me (G), Fette’s Gallery, Los Angeles, US;
Monstera deliciosa, Kunstverein Linda, Hamburg;
Sprung zurück (G), Ku-Ba-Sta, Hamburg.
2005 Echolot II (G), Erotik-Art Museum, Hamburg.
2004 Zeichnungen, Prima Kunst an der Stadtgalerie, Kiel;
spring.#1 : release (G), Galerie Kunststück, Hamburg;
Zeichnungen. Ausstellung, Wartezimmer, Hamburg.
2002 fumetto (G), Luzern, CH.

KATRIN PIECZONKA

1972 geboren in Kiel
1993-99 Studium der Kunstgeschichte, Neueren deutschen Literatur und Volkskunde in Freiburg und Hamburg
2000-05 Studium der Freien Kunst / Malerei an der Muthesius- Kunsthochschule Kiel
2003-05 Mitarbeit in der Produzentengalerie Prima Kunst, Kiel
2005 Diplom Freie Kunst
2007 Gottfried-Brockmann-Preis der Landeshauptstadt Kiel
2008-15 freie Künstlerin in Hamburg
Lebt und arbeitet seit 2015 als freie Künstlerin in Schleswig-Holstein

Ausstellungen (Auswahl):
2019
Sargassomeer (G), Frappant-Galerie, Hamburg
2018
Hell² (G), Kunstverein Osterholz-Scharmbeck
Mindestens übernächste Zukunft (E), Galerie Club 68, Kiel
A Room of One’s Own (G), Kunstverein Haus 8, Anscharpark, Kiel
2017
North German Painting – Junge Malerei aus Norddeutschland (G), Palais für aktuelle Kunst, Glückstadt
Hell, das sind die anderen (G), Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg
2016
Tomorrow and Tomorrow and Tomorrow (E) mit Katinka Theis, Kunsthaus L6, Freiburg
63.Landesschau Schleswig-Holstein (G), Stadtgalerie Kiel
2015
Fantastisch! Vom Innersten der Bilder (G), Stadtgalerie Kiel (K)
Wellen – Die Welt in Bewegung (G). Vater-Kunstpreis, Kunstverein Haus 8, Anscharpark, Kiel
2014
Blickwechsel Ahrenshoop – Gestern und Heute (G), Kunstmuseum Ahrenshoop (K)
Mad Girl’s Love Song (G), Stadtgalerie Lauenburg
WE ARE NOT DOING THIS BECAUSE IT’S EASY (G), Galerie 21, Vorwerkstift, Hamburg
P/ART – Producers Artfair (G), Phoenixhallen, Hamburg-Harburg (K)
2013
The Devil in the Detail (G), Lehr Zeitgenössische Kunst, Köln
Unsere Kunst – Eure Kunst. Die Kunstsammlung der Stadt Kiel (G), Stadtgalerie Kiel (K)
Korrespondenz (G), Mystique , Magdeburg
I Shut my Eyes and You are dead (G), Frappant Galerie, Hamburg
2012
Stille Stelle (E), Galerie des Künstlerhauses Lauenburg (K)
Windrose. Südwind (G), Kunstverein Schloss Plön (K)
2011
Jahresgaben für den Schleswig-Holsteinischen Kunstverein, Kunsthalle zu Kiel
2010
hiding, fading (E), Galerie Oel-Früh, Hamburg
sowas von (E), Galerie Juni, Kiel
Landesschau Schleswig-Holstein (G), Stadtgalerie Kiel (K)
2009
Haus kaputt, Haus heile (G), Kunstverein Springhornhof, Neuenkirchen
Ostrale 09 (G), Dresden (K)
Sie sind hier (E), Lauenburgischer Kunstverein, Ratzeburg
Nordwestkunst 2009 – Die Nominierten (G), Kunsthalle Wilhelmshaven
2008
Landesschau Schleswig-Holstein (G), Schloss Gottorf, Schleswig (K)
2007
Gottfried-Brockmann-Preis (Preisträgerin) (G), Stadtgalerie Kiel (K)
Landesschau Schleswig-Holstein (G), Landeskulturzentrum Salzau (K)
2006
Paint-o-Mania. Neue Malerei aus Deutschland, (G) Stadtgalerie Kiel (K)
Keine Frage (G), Richard-Haizmann-Museum, Niebüll
Monstera deliciosa (E), Kunstverein Linda, Hamburg
Landesschau Schleswig-Holstein (G), Museumsberg Flensburg (K)
2005
Pre-production (G), Landesvertretung Schleswig-Holstein und Niedersachsen, Berlin
Berlin- Kiel. Junge Kunst aus zwei Hauptstädten (G), Kunstverein Plön (K)

Preise und Stipendien
2020
Arbeitsstipendium im Künstler Gut Loitz. Ausstellungs- und Katalogförderung durch Stiftung Kunstfonds
2014
Arbeitsstipendium des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop
2012
Arbeitsstipendium des Landes Schleswig-Holstein im Künstlerhaus Lauenburg / Elbe
2008
Arbeitsstipendium im Schleswig-Holsteinischen Künstlerhaus in Eckernförde
2007
Gottfried – Brockmann – Preis der Landeshauptstadt Kiel

KATJA STAUDACHER

1976 geboren in Kirchheim/Teck
2001-08 Studium der Freien Kunst an der Muthesius-Kunsthochschule, Kiel bei Professorin Elisabeth Wagner, Hannes Brunner und Zwika Kantor
Abgeschlossen mit Diplom
seit 2008 freie Künstlerin in Hamburg

Ausstellungen (Auswahl)

2019 Sargassomeer, Frappant Galerie, Hamburg Whodunit, Ateliergemeinschaft Eiffestrasse, Hamburg
2018 Hell2, Kunstverein Osterholz Scharmbek A Room of ones own, Kunstverein Haus 8, Kiel
2017 Hell,das sind die Anderen, Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg Das Große zu Wasser tragen, Hinterconti, Hamburg Das letzte Geschwurbel oder die Vorstellung eines besseren Lebens, Galerie 21, Hamburg Swing By 3, Poolhaus, Hamburg, zweiter Preis
2016 Allchemical, ehemaliges Kraftwerk Bullerdeich, Hamburg We will see, Konnektor Kunstforum, Hannover
2015 Kulisse für „Nona“, ein Kurzfilm von Steffen Hildebrandt
Queerbeet 4, Produzentengalerie Bremen
2014 Mad Girl’s Lovesong, Stadtgalerie Lauenburg Wachsen, Bürgerhaus Hemelingen/Bremen Anhängsel, Konnektor Kunstforum, Hannover We are not doing this because it’s easy, Galerie 21, Vorwerkstift, Hamburg
2013 Solidaritätsausstellung, All Hands on Deck, Nachtspeicher, Hamburg; I shut my Eyes and you are dead, Frappant Galerie, Hamburg; Alles auf Anfang, Schlossgalerie Laubach.
2011 Immer noch einmal, Hinterconti, Hamburg; Rasentexas, Nachtspeicher, Hamburg.
2010 Stalker Sissi, Gängeviertel, Hamburg; Hello Hello, Galerie Juni, Kiel.
2009 Spielend, Arthur Boskamp-Stiftung M.1, Hohenlockstedt.
2008 Hier und Jetzt, Galerie auf der Freiheit, Schleswig; Willkommen im Vogelapparat, Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg.
2007 Ohnmacht Maschinenhaus, Kiel; Rotz und Wasser, Der Muthesius-Export, Kunst und Kulturverein Linda, Hamburg; Gottfried-Brockmann-Preis 2007, Stadtgalerie; Periscope, Centre d‘art passerelle, Brest.
2006 Der fliegende Container, Stadtgalerie Kiel, Prima Kunst, Zusammen mit Yukarie Kosakai und Etsu Ozawa; Sektmaschine, Ausstellung der Klasse für Bildhauerei, Kunst und Co, Flensburg, Zusammen mit Yukarie Kosakai und Etsu Ozawa.
2005 Gottfried -Brockmann-Preis, Stadtgalerie Kiel; Hors D‘euvre, Brunswiker Pavillon, Kiel; Entschuldigung macht nichts, Stadtzeichen (Wettbewerb für den ÖffentlichenRaum der Stadt Kiel), Mit Yukarie Kosakai, 3. Preis; Pre-Produktion, Landesvertretung Schleswig Holstein und Niedersachsen, Berlin.
2004 Mitfahrgelegenheit der Zukunft, (Ideen Wettbewerb, Renault Traffic-Design-Award) Mit Gesine Neumann, 3. Preis; Schön weit weg von hier, Basis 16, Kulturreferat Lüneburg.